Die ausgedehnte mittelalterliche Burganlage bildet mit dem Naturdenkmal "Stolpener Basalt" eine Einheit. Weithin sichtbar erhebt sich die Burg mit ihren markanten Türmen über das Land. Untrennbar verbunden ist die Veste mit dem tragischen Schicksal der Gräfin Cosel, der berühmtesten Mätresse Augusts des Starken. 49 Jahre verbrachte die Gefangene auf Stolpen. Ihr bewegendes Schicksal ist im Johannis-(Cosel-)turm dokumentiert. Der ausgedehnte Burgrundgang lässt den mittelalterlichen Charakter der Anlage auf besondere Art erlebbar werden. Das Burgmuseum und ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm machen Stolpen heute zu einem lebendigen Ort sächsischer Geschichte.

Seit alters gilt die Kindstaufe, Konfirmation und vor allem die Hochzeit als das hohe Fest der Menschen. In Zusammenarbeit mit dem Standesamt der Stadt Stolpen kann man in der von angenehmer Holzbalkenarchitektur geprägten , schlicht- festlichen Atmosphäre des Kornhauses den Bund für Leben schließen. Die Beständigkeit der Basaltmauern der Burg Stolpen mag ein Garant für einen Bund sein, der die Zeiten überdauert.

Catering für Hochzeiten

* Kornkammer (standesamtl. Trauungen); Sektempfang nach Absprache möglich

Bestuhlung für Hochzeiten

* Kornkammer
60 Plätze

Tontechnik für Hochzeiten

* Kornkammer (standesamtl. Trauungen)
Tonanlage und Klavier vorhanden

(Termin) Anfrage senden  

Max Personen: 60
Saalmiete: ab 200.00 € bis 280.00 €
  • Standesamtliche Trauung
  • Bestuhlung vorhanden
  • Musiktechnik vorhanden
Burghöfe innenKornkammer2. Burghof vor dem KornhausBlick auf Stolpen

Hochzeitslocations in der Umgebung dieses Eintrags

alle Einträge in der Nähe anzeigen

Schließen